OKTOBER 2008

Espresso


Gute Lyrik ist wie Espresso
Man nehme:
Fein gemahlene Gedanken
Vom Leben geröstet
Dazu Entschiedenheit
Nachdruck
Dampf dahinter
Dann: Warten
Bis die ersten Tropfen
Wie durch ein Wunder
Duftend und schäumend
In die Tasse fallen
Schwarze Essenz
Auf den Punkt gebracht
Süße nicht vergessen
Nicht zu viel!
Jetzt: Genießen
Bittersüße Kostbarkeit
Aufregend!
Amore! Espresso.