AUGUST 2015

Nepal


Wo Weg um Weg
Wie ein Gebet
Aus stillen Schritten
Im Raum vergeht
Und doch besteht

Da will ich innehalten
Lange wachend bleiben
Und mich verneigen
Vor großer Schönheit
Vor großem Leid

Im Wind der Zeit
Wehen wir wie Fahnen
Bunt und weit
Aus Staub sind wir gemacht
Und Ewigkeit